Tricks oder schon Nötigung?
Ich buche einen Flug im Internet. Damit demnächst weitere Arbeitsstellen beim Bodenpersonal wegfallen können ist es bei manchen Linien inzwischen kostenpflichtig, am Flughafen einzuchecken. Also unterziehe ich mich der online-Prozedur und übe das Nein sagen:

Nein zu zusätzlichem Gepäck, Nein zum Abholservice, nein zum Hotel, Nein zur Leihwagenreservierung, Nein zur kostenpflichtigen Sitzplatzreservierung. Es ist mir egal wo ich sitze. Leider kann ich die Option "beliebiger Sitzplatz" derzeit nur für den Hinflug buchen, für den Rückflug muss ich das ganze Eincheck-Manöver in drei Tagen wiederholen. Wenn ich schon jetzt einchecken will, muss ich einen kostenpflichtigen Sitzplatz akzeptieren.
Drei Tage später gelingt es mir locker Hin- und Rückflug ohne kostenpflichtigen Sitzplatz zu buchen. Allerdings scheitere dann bei dem Versuch weiterzukommen ohne eine zusätzliche Versicherung zu den vielen, die ich eh schon habe, zu kaufen. Ich finde die Stelle nicht, an der man die Versicherung abwählen kann.
Mein Schwiegersohn verrät mir, wo sie versteckt ist: In der drop box mit den Herkunftsländern findet sich zwischen Niederlande und Norwegen das Fantasieland "no insurance". Als ich "no insurance" statt "Germany" anklicke, geht es tatsächlich ohne Gebühren für eine Versicherung weiter.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog